Europa


Lakhta Tower Sankt Petersburg

Hoch, höher, am höchsten: Das ist die Devise im derzeitigen Hochhausbau und gilt auch für das neue Lakhta (Lachta) Center in Sankt Petersburg. Die Zentrale von Gazprom ist schon jetzt Europas höchstes Gebäude. Das seit Oktober 2012 im Bau befindliche Mehrzweckgelände mit 400.000 Quadratmetern Nutzfläche wird im Kern die Zentrale der Gazprom Group sein; ein wesentlicher Flächenteil ist für die Öffentlichkeits- und Freizeitinfrastruktur vorgesehen. Der Hochbau Lakhta Center soll das neue Wahrzeichen von Sankt Petersburg und mit 462 Metern das höchste Gebäude in Europa werden. Die höchste der insgesamt 87 Etagen wird auf 372 Metern Höhe liegen. Die dortige Aussichtsterrasse wird einen imposanten Rundumblick über die Stadt Sankt Petersburg und die Ostsee bieten. Das gilt auch für das Panaromarestaurant auf 315 Metern.

Das Lakhta Center wird den bisherigen europäischen
„Spitzenreiter“ um 90 Meter überragen.


 

Stadtschloss Berlin

Das Berliner Stadtschloss verkörpert wie wenige andere Gebäude die wechselvolle kulturelle und politische Geschichte der deutschen Hauptstadt. Im Neubau des Schlosses, der 2019 abgeschlossen sein soll, sind auch Produkte von Gustav Wolf im Einsatz.

Das Berliner Schloss soll am 14. September 2019 nach sechseinhalbjähriger
Bauzeit offiziell eröffnet werden.

Das Berliner Schloss war das dominierende Bauwerk in der historischen Mitte Berlins und galt als ein Hauptwerk des Barock. Erbaut 1442 als Residenzschloss der Hohenzollern wurde es später erweitert und diente ab 1871 im Deutschen Kaiserreich als kaiserliche Residenz. Im Zweiten Weltkrieg brannte das Schloss im Februar 1945 bis auf den Nordwestflügel aus, in der ehemaligen DDR folgte schließlich ab September 1950 abschnittsweise die Sprengung dieses einzigartigen Kulturdenkmals. An seine Stelle trat 1976 der Palast der Republik. Aber die Geschichte ging bekanntlich ihre eigenen Wege: Der Wiederaufbau wurde beschlossen, mit dem Ziel, das historische Berliner Stadtbild wiederherzustellen. Am 12. Juni 2013 fand die Grundsteinlegung für das Humboldtforum statt; am 12. Juni 2015 wurde das Richtfest für den vollendeten Rohbau des Stadtschlosses samt Dachstuhl gefeiert. Gustav Wolf trägt mit verschiedenen Produkten zum gelungenen „Gesamtpaket“ bei: Geliefert werden rund 6.200 Meter PAWO F7S (8 mm) für 21 Anlagen sowie über 240 Seilaufhängungen. Zum Sommer 2018 sollen alle Aufzüge fertig sein.

 


 

 

Turning Torso

turning-torso-luft_150_09Turning Torso ist der Name des höchsten Wolkenkratzers Skandinaviens und das zweithöchste Wohngebäude Europas. Es wurde am 27. August 2005 in Malmö, Schweden eingeweiht.

Die Baukosten betrugen 168 Mio. Euro. Der Wolkenkratzer beinhaltet 57 Stockwerke und erreicht eine Höhe von 190 Metern. Das gesamte Gebäude verfügt über eine Nutzfläche für Büros und Wohnungen von ca. 21.500 m².

Insgesamt 5 Aufzüge, ausgestattet mit Gustav Wolf Seilen, und einer Geschwindigkeit von 5m/s (18 km/h), stehen den Mitarbeitern und Bewohnern zur Verfügung.

Die außergewöhnliche Architektur stellte die Ingenieure während der 3-jährigen Bauzeit vor erhebliche Herausforderungen, welche durch unseren Partner KONE gelöst werden konnten.

Die Konstruktion des Torsos wurde einer Skulptur des spanischen Architekten Santiago Calatrava nachempfunden, der sogenannten „Twisting-Torso“ Figur. Das Gebäude besteht aus neun Kuben, welche aus jeweils fünf Stockwerken und einem Zwischengeschoss zusammengesetzt wurden.

Jedes Geschoss ist um ca. 1,6 Grad zum darunter liegenden Geschoss verdreht. Auf der gesamten Höhe verdreht sich das Gebäude somit um 90 Grad, so dass der Turm den Eindruck erweckt, er würde sich um die eigene Achse drehen.

 


 

a50380b3b5Highlight Towers München

Seit 2004 prägen die Highlight Towers Münchens Innenstadt. Mit einer Höhe von 126 beziehungsweise 113 Meter ist der Bürokomplex das zweithöchste Gebäude der bayrischen Metropole. Die Hochhäuser verfügen über Büroflächen auf 33 beziehungsweise 28 Geschossen und sind durch eine Zweier-Brückengruppe aus Glas und Stahl im neunten und zehnten Obergeschoss sowie eine Einzelbrücke im 20. Obergeschoss verbunden.

 


 

The Shard, London

Eines der höchsten Gebäude Europas steht im Londoner Stadtteil Southwark. Auf 310m sind Bürogebäude, Restaurants, ein Hotel, Luxuswohnungen sowie die Aussichtsplattform auf 232m Höhe verteilt.

In dem Gebäude sind 44 Aufzüge verbaut, darunter auch Hochgeschwindigkeitsaufzüge. Die 2012 eröffnete „Shard“ wurde nach ihrem Design der Scherbe benannt. Eine Zeit lang galt sie als das höchste Gebäude Europas.


 

Kulturpalast, Warschau

a0b271dd87Das 1955 errichtete Gebäude war ein Geschenk der damaligen Sowjetunion. In den 42 Etagen sind mehrere Kinos, Theater und Museen. Die Antenne nutzen heute viele Fernseh- und Radiosender. Der unter Denkmalschutz stehende Kulturpalast ist heute noch das höchste Gebäude Polens und war zu seiner Errichtung mit 237 m sogar das 2. größte Gebäude Europas.