RELIABLE PERFORMANCE.

LOWER COSTS.

LONGER SERVICE LIFE.

News



Investitionen 2015

Geschäftsführer Dr.-Ing. Ernst Wolf präsentierte seinen Führungskräften wichtige Investitionen des Konzerns im laufenden Jahr. Sie alle dienen der Ausweitung der Produktionskapazität und der Steigerung der Produktqualität. Hier nicht aufgeführt sind eine neue Verseilmaschine 9 x 500 in China sowie die Ausrüstung der Halle II mit LED-Beleuchtung.

Neuer Wickler im Stahldrahtwerk

Im Stahldrahtwerk wird ein weiterer Ziehwickler neben dem bestehenden installiert.

Verseilmaschine ist jetzt eine 9 x 500

Die Krupp-Verseilmaschine im Drahtseilwerk wurde um eine Spule auf nunmehr neun Spulen verlängert. Damit kann jetzt eine neunlitzige Seilkonstruktion auf ihr gefahren werden. weiterlesen…




Rekordauftrag für Gustav Wolf

Rekordauftrag für Gustav WolfDas Pingan International Center in Shenzhen ist spektakulär. Auf den höchsten Ebenen sind eine Aussichtsetage und Gastronomiebetriebe vorgesehen. Die Aussichtsplattform ist sogar höher als jene des Burj Khalifas in Dubai und ähnlich hoch wie jene auf dem Mecca Royal Clock Tower Hotel, dem bis dato zweitgrößten Gebäude der Welt.

Den bisher größten Einzelauftrag für ein Hochhaus realisierte Gustav Wolf jetzt für KONE mit der Lieferung von Seilen für das spektakuläre Hochhaus Pingan International Finance Center in Shenzhen, der Nachbarstadt Hongkongs in der chinesischen Provinz Guangdong. Dieser Wolkenkratzer wird bei seiner Fertigstellung mit einer Höhe von 660 Metern das zweithöchste Gebäude der Welt nach dem 828 Meter hohen Burj Khalifa in Dubai werden. Laut Dipl.-Ing. Alexander Arning (Technik Stahldrahtseil/Verkauf) lieferte Gustav Wolf allein für die drei größten Aufzüge die riesige Menge von:

­30 Aufzugseilen F10 (Durchmesser 19 mm) á 594 Meter = 17.820 Meter, mit einem Gesamtgewicht von 26.908 kg.

42 Aufzugseilen F7 (Durchmesser 16 mm) á 588 Meter = 25.190 kg

Insgesamt werden in diesem Projekt 72 Aufzüge verbaut. Es ist nicht nur der größte Einzelauftrag nach Mengen, sondern er ragt auch in zwei anderen Kategorien aus der Normalproduktion heraus. Diese drei Aufzüge sind die höchsten (559 Förderhöhe) und schnellsten (10 m/s = 35 km/h) ihrer Art, in denen die Seile von Gustav Wolf verbaut worden sind. Das bedeutete für Gustav Wolf eine besondere Herausforderung. weiterlesen…




Roßleben baut zweite Halle

Logistikzentrum für den Konzern

Roßleben baut zweite HalleAls Gustav Wolf in Nebra im Sommer 2010 das Logistikzentrum im benachbarten Roßleben baute – der Produktionsstandort Nebra platzte mit der Konfektion aus allen Nähten –, traf das Unternehmen eine weitsichtige Entscheidung: Es sicherte sich gleich ein 14.000 Quadratmeter großes Gelände und damit die Option, das Logistikzentrum bei künftigem Bedarf ausbauen zu können. Schon in diesem Jahr ist es so weit: Der Standort Roßleben wird zurzeit um das 2,5-Fache erweitert. Der Standort Herzebrock wird gleichzeitig aufgegeben und wechselt nach Roßleben.

Die Entscheidung gegen Herzebrock und für Roßleben ist betriebswirtschaftlich begründet. Herzebrock ist als Standort sehr teuer. Eine Alternative in Gütersloh fand sich nicht, dafür aber bot Roßleben ideale Bedingungen: reichlich freies zusätzliches Gelände, hervorragende Anbindung an die Autobahnen A38 und A71 und ebenso qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie in Herzebrock. Letztere erhalten selbstverständlich neue Aufgaben am Unternehmensstandort in Gütersloh. weiterlesen…




Wire 2014: Gustav Wolf Draht glänzt

Starker erster Auftritt auf der wichtigsten Messe der Branche

Wire 2014: Gustav Wolf Draht glänzt

Das Team von Gustav Wolf auf der Wire&Tube 2014

Das war ein furioser Start in die Wire&Tube-Messeaktivitäten von Gustav Wolf: Der Premierenauftritt vom 7.–11. April 2014 in der Halle 9 der Düsseldorfer Messe übertraf alle Erwartungen des Teams um STAL-Geschäftsführer Daniel Wolf. Im Mittelpunkt stand die Pflege der bestehenden und die Gewinnung neuer Kontakte. Das Konzept passte, der Erfolg spricht für sich. Daniel Wolf: »Wir sind zu 120 Prozent zufrieden.«

Der kleine, aber feine Stand von Gustav Wolf war über alle Tage stark frequentiert. Fast pausenlos führten Daniel Wolf, Ralf Krone (Technischer Leiter Draht) und Holger Kruse (Verkauf Draht), Gespräche mit Kunden und Lieferanten. Die Besucher waren auch durch ein gezieltes Mailing und durch Anzeigen in der Fach-­ presse auf die Präsenz von Gustav Wolf auf dieser bedeutenden Messe für die Drahtbranche aufmerksam gemacht worden und nahmen das Angebot gerne an. weiterlesen…